Kurzinfo Mi, 09.09.2015

In der Nacht zum 09.09.2015 hat es einen Anschlag auf eine neue Notunterkunft für Geflüchtete in Marzahn gegeben. Daraufhin hat es am Nachmittag und Abend weitere Provokationen durch Neonazis dort gegeben. Engagierte Bürger*innen, die den Geflüchteten in der Unterkunft helfen wollten, sollen durch die Polizeikräfte daran gehindert worden sein. Ebenfalls in der Nacht wurden 24 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF) in einer Einrichtung im Südosten Berlins „abgeladen“. Der Senat hat sie vermittelt und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Die seit Tagen angekündigten sozialen Dienste fehlen, die Betreuung und Versorgung wird komplett durch Ehrenamtliche gestellt.

//platform.twitter.com/widgets.js

In der Storkower Straße 133a hat es ebenfalls eine Neueröffnung einer Notunterkunft gegeben. Die Geflüchteten wurden durch das LaGeSo bisher noch nicht registriert. Fotos von der Unterkunft gibt es bei Tim Lüddemann.
Vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) hat die NPD zu einer Kundgebung gerufen. 8 Neonazis waren diesem Ruf gefolgt, hunderte Gegendemonstrierende standen ihnen gegenüber.
Der Senat für Gesundheit und Soziales (SeGeSo) hat angekündigt, zwei Sportstätten zu Unterkünften ür die Geflüchteten umzuwandeln.

Ergänzungen oder Richtigstellungen? Schreib uns!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s